Inhorgenta 2014

Für die internationale Schmuck- und Uhrenmesse „INHORGENTA MUNICH“ übernahm Arno Design auch 2014 wieder die Gestaltung des Eingangs West sowie verschiedener Sonderflächen, Loungebereichen, Sitzgelegenheiten, Restaurants und Durchgängen zu den einzelnen Hallen. Die Konzeption umfasste insgesamt rund 4000 Quadratmeter.

Im Bereich „Eingang West“ entstand ein großflächiger Hotel-Lounge Bereich, inspiriert vom 60iger Jahre Flair der US-amerikanischen Serie „Mad Men“. Mit Klassischen Sofas, einem Mix aus Vintage-, und Asiamöbeln, Lampen, Bildern und authentischen Accessoires.

Die drei Sonderausstellungen „Brand New – New Brand“, „Forum Silberschmiede“ und „Forum Innovation“ in der Halle C2: Arno Design nutzte für die Konzeption und Gestaltung die Mittelachse der Halle als Plattform und entschied sich für ein einheitliches Design und eine klare kraftvolle Struktur in Schwarz und Weiß – inspiriert vom kubisch-linearen Stil der niederländischen De-Stijl-Gruppe.

Der Gemeinschaftsstand „Couture“: Die Vorgabe einer hochwertigen Produktpräsentation löste Arno Design mittels einer Design-Lösung, die an das Flair eines amerikanischen Luxushotels erinnerte - dunkle Samtvorhängen, große Kristalllüster sowie dunkle und samtige Brauntöne.

Asiatisches Flair umgab die Besucher der „Buddha Bar“. Rote filigrane Eingangstore luden in diese Bar mit edlem Nussbaum-Parkett, schweren Sitzgruppen sowie roten Papierlampen ein. Dunkle, ruhige Töne, viel Rot, Gold und hochwertige natürliche Materialien bestimmten den großen Raum, der um einen goldenen Buddha im Wasserbecken gestaltet war.

Ein Hauch von Hollywood in der „Howard Hughes Lounge“: Gestaltung einer Herren- und Raucherbar mit Kamin, Piano und Vintagemöbeln. Viel Holz und dunkle Farben verliehen dem Raum zusätzlich einen gemütlichen Charakter. Insgesamt sollte sich der Besucher in die Zeit der 40er und 50er Jahre zurück versetzt fühlen.

Mit seiner leuchtend gelb und pink gehaltenen Gesamtansicht von Schloss Nymphenburg und der dazu farblich abgestimmten Möblierung zog das von Sternekoch Holger Stromberg bewirtete Restaurant in Halle B1 die Besucherblicke auf sich. Der Bereich wurde zudem durch riesige asiatische Hängelampen mit Blumenmotiven aufgewertet.